Der Arbeitskreis der Lesezirkel-Junioren hat eine beeindruckende Entwicklung vollzogen. Nach längerer Phase einer demographisch bedingten „Delle“ hat sich seine Teilnehmerzahl trotz fortschreitender Konzentration wieder auf einem hohen Niveau stabilisiert. „Die meisten von uns sind Mitte 20 und alle sind hoch interessiert an unserer Branche“, stellt Gruppensprecherin Steffi Häßler (Lesezirkel Bunte Mappe, Mannheim) hierzu erfreut fest.

Zielsetzung des Arbeitskreises ist es, den Nachwuchs gezielt in den Lesezirkel und seinen Verband einzuführen und dabei einen praxisorientierten Erfahrungsaustausch zu organisieren. Hierzu gehört auch die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit den wichtigsten Geschäftspartnern des Lesezirkel, den Verlagen.

Am 14. Januar fand die erste Zusammenkunft der Junioren im Jahr 2020 statt, in deren Mittelpunkt ein Besuch bei Hubert Burda Media in Offenburg stand. Bereits am Vorabend hatten sich rund ein Dutzend junge Lesezirkler im Erlebnishotel Liberty getroffen, um bei Restaurant- und Barbesuch über ihre Branche fachzusimpeln.

Am folgenden Morgen wurden die Junioren dann herzlich im Werk von BurdaDruck empfangen. Rolf Blume, Leiter strategische Vertriebssteuerung bei Hubert Burda Media und Heiko Engelhardt, Geschäftsführer Burda Druck, führten sie gemeinsam durch eines der modernsten und leistungsfähigsten Druckunternehmen Europas, in dem pro Stunde rund 50.000 Zeitschriften produziert werden. Nach der rund zweistündigen Betriebsbesichtigung folgte ein gemeinsames Mittagessen in der Werkskantine sowie ein Fachvortrag über die Bedeutung der Zusammenarbeit mit der Vertriebssparte Lesezirkel.

Gemeinsam mit Rolf Rottenecker, der sich zwischenzeitlich der Gruppe angeschlossen hatte, ging es anschließend zu einem Redaktionsbesuch der FREIZEIT REVUE. Hier berichtete der stellvertretende Chefredakteur u.a. über  typische Arbeitsabläufe in der Redaktion, Promi News und den Bilderankauf aus Online-Portalen.

Nach der Verabschiedung aus dem Hause Burda waren sich die Junioren einig, dass man nicht nur wertvolle Kontakte geknüpft hatte, sondern den Lesezirkel auch aus der Perspektive einer der wichtigsten Geschäftspartner kennenlernen konnte. Die nächste Juniorentagung wird nach Planung der Gruppensprecherin Steffi Häßler (LZ Bunte Mappe, Mannheim) bereits im diesjährigen Herbst stattfinden.